Stoppt den Überwachungsstaat! Jetzt klicken & handeln Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:

11 Oktober 2011

Geht uns die Arbeit aus?


Der Beitrag von Dr. Jenner

http://nhzzs.blogspot.com/2011/10/die-arbeit-geht-uns-nicht-aus-alles.html

zeigt, wie der Begriff Arbeit oft noch wie im 19.Jahrhundert definiert wird. Bei der Debatte um zukünftige Modelle unseres gesellschaftlichen Lebens, also auch um Grundeinkommen, geht gerade um einen Paradigmenwechsel. An keiner Stelle fragt Dr. Jenner nach dem Sinn von Arbeitsleistungen. 
"Geht uns die Arbeit aus? Diese Fragestellung ist in sofern verkehrt, weil sie diese immer nur unter dem Gesichtspunkt von bezahlter Arbeit sieht. Was Menschen für notwendig und sinnvoll erachten, das kann doch getan werden! Arbeit gibt es genug. Dazu braucht es keine Lenkung, sondern Initiativkraft des Einzelnen. Was liegenbleibt, das wird auch nicht als sinnvoll erachtet zB. Kriegswaffen. Nun kommt bei vielen Leuten gleich der Verweis auf die sogenannte "Drecksarbeit", die angeblich keiner machen will. Reinigungsarbeiten gehören für mich zu den sehr sinnvollen Tätigkeiten. Da sie aber heute schlecht angesehen und bezahlt werden, kommt man zu einer solchen Einstellung. Auf eine Transaktion an der Börse kann getrost verzichtet werden, auf ein sauberes Klo doch hoffentlich nicht! 

http://leoxp.de/media/files/2008/05/motivation-japan.jpg
Japanische Arbeits Moral - Arbeiten Sie heute nicht fleissig, dann suchen Sie morgen fleissig nach Arbeit.


Geht man allein von quantitativen Begriff aus, dann kommt dieses in der heutigen Politik so beliebte sozialdemokratische Motto: Wir schaffen Arbeitplätze, koste es was es wolle! Dazu verschuldet sich der Staat regelmäßig in jeder Krise. Aber wie viele sinnlose Arbeitsplätze könnten entfallen und es gibt so viele sinnvolle Tätigkeiten. Arbeitsberater könnten z.B. junge Menschen beraten, den richtigen Beruf zu finden und nicht die
Zahl der Zahnbürsten in den "Bedarfsgemeinschaften" kontrollieren. 

http://4.bp.blogspot.com/_4C_tSMqS810/Sy1GHf9nrvI/AAAAAAAAFDw/WWr86mSJAr0/s400/Arbeit+Macht+Frei,+Work+Will+Set+You+Free,+Auschwitz+..jpg
Arbeit macht Frei
Das alles geht nur durch die Abkoppelung von Arbeit und Einkommen. Diese muss man erst einmal gedanklich vollziehen. Das bedingungslose Grundeinkommen ist keine neue Form von Sozialleistung sondern ein Hinarbeiten auf einen neuen Begriff von Arbeit und einer veränderten Lebenseinstellung, ein Bewußtseinsprozeß also, den  wir mit anstoßen müssen. 
Herzlichst,

Debatte-grundeinkommen Mailingliste